Komplettes Angriffstraining: Tiefenlauf

Über das Angriffsmittel Tiefenlauf haben wir schon öfters geschrieben und auch eine entsprechende Trainingseinheit geboten. Nun geht es mit einer weiteren Trainingseinheit zum Thema weiter. Zur Erinnerung; mit dem Tiefenlauf lassen sich insbesondere hochstehende Abwehrketten überwinden.

Drei Sprintübungen zur Verbesserung der Spielgeschwindigkeit

Die Sprintgeschwindigkeit gehört zu den wichtigsten Fähigkeiten eines Fußballers. Ist er schnell, so ist vor seinem Gegenspieler am Ball. Er hält Bälle im Spielfeld, die bei langsameren Spielern ins Seitenaus gegangen wären. Er kann wegdribbelnde Gegner einholen und sie unter Druck setzen.

Die zehn besten Warm-ups für das Fußballtraining

Immer gleichbleibend das Fußballtraining beginnen? Eine Aufwärmübung der nur den Zweck der Erwärmung erfüllt? Muss nicht sein. Auch das Warm-up lässt sich abwechslungsreich und lernreich gestalten!

Neue Fußballtrainings-Methode: 3-Teams-Battle

Das Ziel der hier beschriebenen Fußballtrainings-Methode Drei-Teams-Battle ist ein intensives, spannendes und aktionsreiches Training für große Gruppe zwischen 12-30 Spielern. Verschiedene Varianten von Challenges führen zu einem hohen Engagement - gleich großem Trainingseffekt - durch Eigenmotivation der Spieler.

Pressing: Balleroberung in gegnerischer Tornähe

Eines der elementarsten Strategie im Fußball ist das Pressing. Es ist ein Mittel den gegnerischen Ballbesitz in eigenen Ballbesitz umzuwandeln und das sogar im Angriffsdrittel. Durch gezieltes Anlaufen des gegnerischen Spielaufbaus wird ein Zuspiel zu einem Gegenspieler provoziert, der unmittelbar gedoppelt werden kann. Die daraus resultierende Balleroberung wird für einen schnellen Gegenangriff genutzt.

Konterspiel: Als Außenseiter zum Sieg

Eine taktische Ausrichtung die extrem viele Mannschaften im Fußball spielen ist das Konterspiel. Dabei ist es Ziel, nach einem Ballgewinn, schnell in die Offensive umzuschalten. So will man Räume hinter der gegnerischen Abwehrkette nutzen und auch die weiten Abstände der Gegenspieler untereinander, um sich Torchancen zu erspielen.

Torchancen gegen kompakte Gegner vorbereiten

Die folgende Trainingseinheit verbessert eine Fußballmannschaft im Spiel gegen einen kompakten Gegner. Dem Team wird gezeigt wie sie sicher und mit ausreichend Spielern ins gegnerische Drittel kommt. Ziel dort ist es den finalen Pass vorzubereitet und zu spielen. Der Passempfänger kommt zum Torabschluss. Die Torerzielung wird mit folgender Einheit schwerpunktmäßig trainiert.

Innenverteidiger im Spielaufbau: Pressing-Linie überdribbeln

Steht der Gegner etwas tiefer und überlässt einem das Spiel, so kann man seinen Spielaufbau gut planen. Ziel ist es nun den Ball kontrolliert in die gegnerische Hälfte zu bringen. Dafür gibt es verschiedene Methoden. Verfügt man in der Aufbaulinie über mehr Spieler als der Gegner über Stürmer, so können die Spieler, außen in der Aufbaulinie, die sogenannte Pressing-Linie überdribbeln. Gelingt dies, befindet man sich im sogenannten Übergangsspiel. Von dort aus ist man nur noch eine Ebene entfernt, um in den Raum vor der Abwehrkette (Redzone) zu kommen.

Spielaufbau: Außenverteidiger öffnet Raum am Flügel

Steht der Gegner etwas tiefer, lässt sich der Ball, durch abgestimmte Laufwege, gezielt in die gegnerische Hälfte transportieren. Diese Trainingseinheit zeigt, wie der Außenverteidiger einen Raum für den Mittelfeldaußen (MA) öffnet und dieser dann eine erfolgsversprechende Angriffsaktion einleitet.

Überzahl am Flügel herstellen und ausspielen

Auf allen Fußballplätzen im Land hört man immer wieder "mehr über außen spielen". Dieser Meinung schließen wir uns in diesem Artikel an und zeigen drei Spielformen für das Mannschaftstraining, um Flügelangriffe zu forcieren. Es wird gezeigt, wie man Überzahl am Flügel herstellt und nutzt, um sich Torchancen zu erspielen.

Tore durchs Zentrum erzielen (Trainingseinheit in einem Feld)

Jedes Team sollte eine Strategie besitzen sich Torchancen über Außen und durchs Zentrum zu erspielen. Anstatt sich an feste Spielzüge zu orientieren, sollte man auf Prinzipien setzen. Diese haben den Vorteil, dass sie in einer Vielzahl an Spielsituationen umsetzbar sind. Das Prinzip der folgenden Trainingseinheit ist das Direktspiel vor der gegnerischen Abwehrkette.

Neun neue Passübungen für ein Top-Fußballtraining

Passübungen eignen sich im Fußball fürs Warmup und sind hinführend zum Trainingsschwerpunkt. Diese acht neuen Passübungen haben den technischen Schwerpunkt Direktspiel. Die taktischen Schwerpunkte sind Klatsch-Steil, Doppelpass und das Spiel zum Dritten. Perfekt gemacht für alle Trainingsschwerpunkte bezüglich des Zusammenspiels.

Offensivpower: Pass in den Rücken der Abwehr

Ein kontrolliertes Offensivspiel sollte zum Repertoire jeder Fußballmannschaft gehören. Am schwierigsten gestaltet sich ein Angriff, wenn der Gegner kompakt in der Ordnung steht. Mit Kurzpassspiel durch das gegnerische Mittelfeld zu gelangen ist eine große Herausforderung. Gelingt dies und man kommt von dort in den Rücken der Abwehr, ist die Torchancenverwertung durch die zentrale Position einfach.

Mit Tiefenläufe gegnerische Abwehr stressen | komplette Trainingseinheit

Folgende Trainingseinheit mit Warm-up, Ballhalten, Spielform und Abschlussspiel zeigt wie man als Fußballtrainer seine Mannschaft fit für ein effektives Angriffsspiel macht. Die dahinterstehende Methodik sieht keine starren Spielzüge vor, sondern flexibel anwendbare Prinzipien. Eine der Prinzipien sind die Tiefenläufe.

Torerfolg: Das moderne Torschusstraining

Herrscht im Fußball Torflaute, so wollen viele Trainer diese durch ein Torschusstraining beenden. Dabei wird in der Regel nach einem festen Passmuster, ohne Gegenspieler und außerhalb des Strafraums aufs Tor geschossen. Effektiv? Wenn dies reale Bedingungen wären, dann ja - sind es aber nicht!

Offensivpower durch das Klatsch-Steil-Prinzip

Zum erfolgreichen Verteidigen im Fußball reichen einfache und starre Abläufe. Anders ist es beim Angreifen. Hier benötigt man zum Erspielen von Torchancen, neben der entsprechenden Technik, Kreativität. Es gilt Doppelpässe, Schnittstellenpässe, das 1-gegen-1, Tiefenläufe usw. geschickt miteinander zu kombinieren und einzusetzen. Das Abspulen von starren Offensivabläufen vereinfacht dem Gegner das Verteidigen. Das Erfolgsrezept für eine Offensivpower ist das Verfolgen von losen Vorgaben die variabel in den verschiedensten Spielsituationen umsetzbar sind. Dies lässt sich durch ein sogenanntes Angriffsprinzip erreichen.

Fünf Profi-Sprintübungen für das Fußballtraining

Schnelligkeit ist eine wichtige Fähigkeit im Fußball, die sowohl die offensive als auch die defensive Leistung verbessern kann. Schnelle Spieler können Gegner überlaufen, Räume schaffen, Torchancen kreieren und verhindern. Um die Schnelligkeit im Fußballtraining zu verbessern, gibt es einige Übungen und Tipps, die man befolgen kann.

Gegenpressing oder zurück? Umschaltverhalten perfektionieren!

Das Spiel mit Ball, das Spiel gegen den Ball und das Umschaltverhalten sind die Eckpfeiler des Fußballs. Diese gilt es für den Erfolg zu beherrschen. Das Umschaltverhalten muss in zwei Richtungen geschult werden. Wie verhält man sich bei Ballgewinn und wie bei Ballverlust? Diese Trainingseinheit schult das Verhalten des Teams und des Einzelnen bei Ballverlust.

Ballzirkulation mit Gegenpressing (mit Video)

Folgende Ballzirkulations-Spielform mit dem Schwerpunkt Gegenpressing verbessert das Verhalten bei Ballverlust. Ziel ist es einen Ballverlust frühzeitig zu antizipieren und durch ein entsprechendes Verhalten Konter des Gegners zu unterbinden. Spielformen immer im aufgewärmten Zustand absolvieren. Motivieren, um eine hohe Intensität zu erreichen. Synchrones Coaching für die Erhöhung des Lerneffektes.

Erling Haaland Torschussübung (mit Video)

Wie verhalten sich Profi-Fußballer in bestimmten Situationen? Von den Besten kann man lernen und sollte sich Anregungen von ihrer Spielweise holen. In diesem Fall geht es um das Stürmerverhalten.

90-Grad-Ball: Tore vorbereiten von der Grundlinie

Legt man sich vor einem Spiel auf eine Angriffsvariante fest und hat diese schwerpunktmäßig trainiert, erhöht sich die Offensivkraft enorm. Eine dieser Angriffsvarianten kann der sogenannte 90-Grad-Ball sein. Einfach in der Umsetzung und schwer für den Gegner zu verteidigen. Sie haben so Spiel nicht mehr vor sich, sondern von allen Seiten um sich.

Tiefenlauf: Hohe Abwehrketten knacken

Im Fußball wünscht man sich hohe Abwehrketten. Nicht weil man als Fußballmannschaft gerne unter Druck steht, sondern weil der riesige Raum im Rücken der Verteidiger zum Tore schießen einlädt. Vorausgesetzt: Man weiß wie!

Mit hohen Abwehrketten wird man häufig beim Kombinationsfußball konfrontiert. Viele flache Bälle sehen Mannschaften als gute Gelegenheit zum Pressen.

Perfekt zusammenspielen (Spiel übern Dritten)

Die Fähigkeit der Ballzirkulation gehört zu den absoluten Grundlagen eines jeden Spielers und einer Mannschaft. Den Ball durch Passspiel in den eigenen Reihen zu halten, wird in allen Mannschaftsteilen und in sämtlichen Spielsituationen benötigt. Aus diesem Grund räumt man dem Thema auch den größten Umfang bei den Trainingsinhalten ein.

Zusammenspiel Mittelfeld / Sturm

Wie man sein Fußballteam im Balltransport von hinten nach vorne trainiert, wurde schon hier (Spielaufbau) und hier (Übergangsspiel) anhand kompletter Trainingseinheiten gezeigt. Ist der Ball im Gegnerdrittel steht man vor der Herausforderung, zunächst den Ball hinter die Abwehr zu bringen und dann ins Tor. In folgender Trainingseinheit werden, die dazu nötigen Lauf- und Passwege zwischen Mittelfeldspielern und Angreifern trainiert.